Tanjoooooo




 


Tag 1 ohne Dich.

Pablo, ich weiß, ich habe in letzter Zeit soviel Mist geschrieben, weil ich sauer war, traurig weil du nicht bei mir warst. Traurig, weil ich dich immer seltener gesehen habe, weil du soviel Stress hattest und weil du lieber bei deinen Freunden warst als bei mir. Das alles hat mich so belastet die letzten Monate. Die Kraft fehlte mir doch trotzdem wollte ich doch nie, das jetzt alles zu Ende geht. Wir wollten doch um unsere Beziehung kämpfen und ich habe alles dafür getan um nicht direkt auszurasten und Verständnis zu zeigen. Wahrscheinlich bin ich zu oft ausgerastet und habe dir Nachrichten geschrieben, die du nicht verdient hast. Es tut mir Leid. Vor ein paar Stunden hast du Schluss gemacht. Es hat sich so hart angehört, ohne Gefühl. Vielleicht irre ich mich auch. Jetzt liege ich in meinem Bett und schreibe diesen Text. Ich will dich jetzt schon zurück. Auch wenn ich weiß, es ist besser, wenn wir nicht mehr zusammen sind. Trotzdem wünschte ich gerade, du würdest mich anrufen und mir sagen, das du dich für uns änderst. Das wir beide gemeinsam kämpfen. Das alles, was wir gesagt haben, wahr wird und nicht nur so gesagt war. Das du neben mir liegst, und ich auf deiner Brust einschlafe. Ich vermisse dich so sehr. Doch sich jetzt zu melden, wäre falsch. Ich darf nicht. Ich hoffe, du meldest dich bei mir. Ich hoffe es liegt dir noch etwas an uns. Ich hoffe, dass du tief im Inneren uns noch nicht aufgegeben hast. Ich hoffe, unsere Zeit ist noch nicht vorbei. Du fehlst.
28.5.12 00:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de